HBSV_Logo_klein
Aktuelles 2014



23.12.2014 
Finaler DMV Spielplan 2015 veröffentlicht


Mit anhängender Mail wurde der finale  Spielplan der überregionalen Ligen für die Saison 2015 vom DMV-Sportwart Günter Schwarz verteilt.
Gegenüber dem am 10.12.2014 veröffentlichten Plan haben sich lt. Mail keine Änderungen mehr ergeben.

Liebe Minigolffreunde,
nachdem bis zum 20.12. keine weiteren Änderungswünsche eingegangen sind, sende ich Euch mit dieser Mail die Spielpläne für die überregionalen Ligen 2015 zur Kenntnisnahme und weiteren Verwendung.
Der Plan wird demnächst auch auf der DMV-Internetseite veröffentlicht.
Ich wünsche Euch ein schönes Weihnachtsfest und ein gesundes und sportlich erfolgreiches neues Jahr.
Mit sportlichen Grüßen

Günter Schwarz
DMV-Sportwart


Nachdem nun endlich dieser Terminplan mit den Spielorten auf dem Tisch liegt, können nun auch die Termine und Spielorte für die Hessen- und Gruppenligen festgelegt werden. In der Regel lässt sich der HBSV-Sportausschuss damit nicht soviel Zeit wie die DMV-Planer.
Sofort nach Erscheinen wird der HBSV-Terminplan hier ins Netz gestellt. Es kann also bald mit den Planungen für die neue Saison begonnen werden.
ARN
 
14.12.2014 
JLP 2015 WICHTIGE Mitteilung


Liebe Sportfreunde,
aufgrund eines Brandes der Minigolfhütte in Bad Homburg (Hirschgarten) kann der JLP 2015 dort nicht ausgetragen werden. Der HBSV konnte mit der SG Weiterstadt 1886 e.V. einen Ersatzausrichter finden.  
Somit wird der JLP 2015 auf den Eternitanlagen der SG Weiterstadt und des SV Dreieichenhain ausgetragen.

Die DMJ möchte sich nochmals für die schnelle Entscheidungsfindung über mögliche Austragungsorte bei dem HBSV und den Mitgliedern der beiden Vereine Weiterstadt und Dreieichenhain bedanken.
Ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht euch die DMJ.

 gez.                                                                                                     gez.
Elke Rath                                                                                           Michael Löhr
1. Vorsitzende DMJ                                                                      2. Vorsitzender DMJ Spitzensport


10.12.2014 
DMV Spielplan 2015 veröffentlicht


Mit anhängender Mail wurde der Spielplan der überregionalen Ligen für die Saison 2015 vom DMV-Sportwart Günter Schwarz verteilt.
Gegenüber dem ersten verteilten Spielplan ändern sich einige Heimspieltermine für die Vereine im HBSV.

Liebe Minigolffreunde,
 nachdem der Sportausschuss über die eingelegten Einsprüche entschieden hat, kann die Planung der Saison 2015 abgeschlossen werden. Gegenüber dem Plan vom 10.09.2014 wurden noch einige Änderungswünsche der beteiligten Vereine und Ligen berücksichtigt.
 Ich übersende Euch anliegend den überarbeiteten Plan mit der Bitte, diesen an alle betroffenen Vereine weiterzuleiten.
 Bis zum 20.12.2014 besteht noch einmal Gelegenheit, evtl. Änderungswünsche anzumelden. Diese sollten nach Möglichkeit vorher mit den anderen Vereine der jeweiligen Liga/Staffel abgestimmt sein.
 Gemäß einem Beschluss des Sportausschusses ist es in der 3. Bundesliga möglich, durch einstimmigen Beschluss des Liga- Ausschusses die Verteilung der Spieltermine zu ändern, d.h. einen anderen Spieltag als generell vorgesehen frei zu lassen. Der Nachweis der Einstimmigkeit ist mir gegenüber bei der Mitteilung dieses Änderungswunsches zu führen.
 Die Spielorte der neutralen Spieltage aller Ligen stehen derzeit noch unter dem Vorbehalt der Unterzeichnung entsprechender Nutzungsverträge.

 Mit sportlichen Grüßen

Günter Schwarz
DMV-Sportwart
Jülicher Str. 13, D - 13357 Berlin
Tel+Fax: +49 (0)30 4942757
Email: sportwart@minigolfsport.de



10.12.2014 

 HBSV – Senioren Kader 2015 nominiert

Der HBSV – Seniorenausschuss hat folgende Spieler/innen in den HBSV – Seniorenkader 2015 berufen:

Buchert, Harald             MSC Bensheim-Auerbach
Dellinger, Karl-Heinz      MSC Bensheim-Auerbach
Herzog, Ralf                  BGSV Bad Homburg
Hess, Erich                  SG Arheilgen
Jäger, Michael              BGSV Bad Homburg
Jung, Horst                   MGC Mill. Lorsch
Kalisch, Manfred           BGSV Aßlar
Kantor, Harald               BGSV Bad Homburg
Rausch, Martin              MGC putter Künzell
Rothermel, Dieter           MSC Bensheim-Auerbach
Schramm, Reiner           BGSV Bad Homburg
Isenbiel, Oliver               MSC Bensheim-Auerbach
Fritsch, Hans-Peter        MSC Bensheim-Auerbach

Arnold, Franziska           BGSV Bad Homburg
Parr, Susanne                MSC Bensheim-Auerbach
Pochert, Elke                 MSC Bensheim-Auerbach

Renate Hess
Seniorensportwartin


01.+02.11.2014 
HBSJ-Pokal in Bensheim-Auerbach
Patricia Gras triumphiert

Hallo an Alle,
anbei die Ergebnisliste des HBSJ-Pokals 2014 der am heutigen Wochenende in Bensheim auf Beton stattgefunden hat.
Das Wetter war super und wir konnten wie geplant unsere 7 Runden nach dem "Schweizer System" durchziehen. Also kein Doppel-KO dieses Jahr.
Für das nächste Jahr müssen wir aber das System noch etwas ausreifen.
Insgesamt haben 19 Kinder aus 6 Vereinen (Arheilgen, Pfungstadt, Bensheim, Dreieichenhain, Lorsch, Rauschenberg) daran teilgenommen, wobei die beiden Rauschenberger (Juri & Björn) nur die 3 Runden am Samstag mitgespielt haben.

Verpflegt wurden alle durch Gabriele Faust. Bei belegten Brötchen, warmen Wienern und Rindswürsten, Nudel- und Kartoffelsalat musste keiner hungern.

Philipp Pester

Fotos vom HBSJ Pokal  Quelle: v. Diejen


24.10.2014 
Lehrgänge für Turnierleiter und Schiedsrichter 2014/2015


HBSV-Lehrwart Ernst Frick hat mit einem Rundschreiben die Vereine über Termine zur Verlängerung der Schiedsrichter- und Turnierleiter-Lizenzen informiert.
Bestehende Lizenzen im Bereich des HBSV und deren Gültigkeitsdauer können aus dieser Liste entnommen werden.
Anmeldungen der Teilnehmer zu den Lehrgängen müssen bis zum angegebenen jeweiligen Meldeschluss erfolgen. Bei zu geringer Teilnehmerzahl können Termine gestrichen werden.
Die Gebühr von 10 € je Lehrgang wird den Vereinen der Teilnehmer in Rechnung gestellt.

Wer eine bestehende Turnierleiter- oder Schiedsrichter (B oder C)- Lizenz verlängern möchte, meldet sich bitte bei den Lehrgängen 3 oder 5 an.
Hier gibt es keinen separaten Prüfungstermin.
Wer eine neue Schiedsrichter - B - Lizenz erwerben möchte, meldet sich bei Lehrgang 1 an. Voraussetzung ist eine bestehende C - Lizenz. Separater Prüfungstermin ist der 16.11.2014.
Wer eine neue Schiedsrichter - C - Lizenz erwerben möchte, meldet sich bei Lehrgang 4 an. Separater Prüfungstermin ist der 01.02.2015.
Wer eine neue Turnierleiter - Lizenz erwerben möchte, meldet sich bei Lehrgang 2 an. Separater Prüfungstermin ist der 11.01.2015.

 Achtung: Lizenzen die 2013 abgelaufen sind, können nur noch 2014 ohne Prüfung verlängert werden.

Lehrgang Nr. 1 für Neue Schiedsrichter Lizenz B
Sonntag, den 09.11.2014 um 10.00 Uhr in Bensheim-Auerbach im Clubhaus
Anmeldeschluss Mittwoch, den 05.11.2014

Prüfungstermin für NEUE Schiedsrichter Lizenz B
Sonntag, den 16.11.2014 um 10.00 Uhr in Bensheim-Auerbach im Clubhaus

Lehrgang Nr. 2 für Neue  Lizenz Turnierleiter
Sonntag, den 23.11.2014 um 10.00 Uhr in Bensheim-Auerbach im Clubhaus
Anmeldeschluss Mittwoch, den 19.11.2014

Lehrgang Nr. 3 für Verlängerung von Lizenzen Turnierleiter und Schiedsrichter B + C die 2013 und 2014 ablaufen
Sonntag, den 30.11.2014 um 10.00 Uhr in Darmstadt-Arheilgen im Clubhaus
Anmeldeschluss Mittwoch, den 26.11.2014

Prüfungstermin für NEUE Turnierleiter Lizenz
Sonntag, den 11.01.2015 um 10.00 Uhr in Bensheim-Auerbach im Clubhaus

Lehrgang Nr. 4 für Neue Lizenz Schiedsrichter C
Sonntag, den 18.01.2015 um 10.00 Uhr in Bensheim-Auerbach im Clubhaus
Anmeldeschluss Mittwoch, den 14.01.2015

Lehrgang Nr. 5 für Verlängerung Turnierleiter und Schiedsrichter Lizenzen B + C die 2014 ablaufen
Sonntag, den 25.01.2015 um 10.00 Uhr in Bensheim-Auerbach im Clubhaus
Anmeldeschluss Mittwoch, den 21.01.2015

Prüfungstermin für NEUE Schiedsrichter Lizenz C
Sonntag, den 01.02.2015 um 10.00 Uhr in Bensheim-Auerbach im Clubhaus


Ernst Frick

HBSV Lehrwart


28.09.2014
Aufstiegsspiel zur Hessenliga - Pfungstadt gewinnt
Beim Relegationsspiel zur Hessenliga 2015 konnte sich der Meister der Gruppenliga Süd, TSV Pfungstadt, gegen den 5. der Hessenliga, SV Dreieichenhain , durchsetzen.
Erstmals wurde nach dem neuen System mit Streicherrunden gespielt. Beide Mannschaften hatten die Option gezogen, durch den Einsatz eines Jugendspielers sogar 2 Streichergebnisse pro Runde zu haben.
Auf der Betonanlage am Samstag erspielte sich das Team aus Pfungstadt einen Vorsprung von 15 Schlägen.
Überraschen konnte dabei vor allem der für Pfungstadt reaktivierte Wolfgang Weiser, der nach ca. 20 Jahren erstmals wieder den Schläger in die Hand genommen hatte, und auf Anhieb mit 29 ; 29;  29 ; 33 ; ein Gesamtergebnis von 120 spielte.
Auf der Miniaturgolfanlage am Sonntag taten sich beide Mannschaften schwer, um die Anlage in den Griff zu bekommen. Die geringe Anzahl grüner Runden zeugt von den Überraschungen, die diese Anlage für die Spieler bereit hält. Nach zwei Runden konnte Dreieichenhain das Ergebnis um 2 Schläge verkürzen, um dann in den letzten beiden Runde wieder weiter in Rückstand zu geraten.
Am Ende stand dann ein klarer Sieg der Mannschaft aus Pfungstadt.        Ergebnisse hier

Erfreulicher Weise hatten besonders am Sonntag zahlreiche spielfreie Minigolfer den Weg nach Bensheim gefunden um das Relegationsspiel live vor Ort mit zu erleben.
Gewöhnungsbedürftig für alle war bei dem neuen Modus die Tatsache, dass bis zum Ende einer Runde gewartet werden muß, um ein verlässliches Zwischenergebnis erhalten zu können. Erst wenn der letzte Spieler einer Mannschaft sein Protokoll abgegeben hat, wird ersichtlich, welche(s) der Einzelergebnisse denn nun gestrichen wird. So ergeben sich bis zuletzt immer wieder Verschiebungen der Zwischenstände.
Von der Turnierleitung wird an dieser Stelle in Zukunft erhöhte Aufmerksamkeit bei den Summenbildungen der Mannschaftsergebnisse erwartet. Der Einsatz des  HBSV-Turnierprogramm während des Turniers leistet da wesentliche Unterstützungsarbeit.

ARN

20.09.2014
Aufstiegsspiel zur Hessenliga am 27.+ 28.09.2014
Am kommenden Wochenende findet das Aufstiegsspiel zur Hessenliga für die kommende Saison statt.
In Bensheim-Auerbach treffen der 5. der letzten Hessenligasaison , SV Dreieichenhan,  und der Meister der Gruppenliga Süd,
TSV Pfungstadt, aufeinander. Am Samstag werden ab 09:00 Uhr 4 Runden auf Beton gespielt, am Sonntag ab 10:00 Uhr 4 Runden Miniaturgolf. Beide Tage zählen als ein Turnier und müssen mit der gleichen Mannschaftsaufstellung gespielt werden.

Der Sieger spielt in der kommenden Saison in der Hessenliga, der Unterlegene muß in der Gruppenliga antreten.

Erstmals wird in der neuen Mannschaftsstärke ( 5 + 1 + 1 ) ohne Ersatzspieler aber mit Streichergebnis gespielt.
Sechs Spieler können auf dem Mannschaftsbogen stehen, bei Einsatz mindestens eines Jugendlichen oder Schülers sogar sieben.
Die besten 5 Ergebnisse pro Runde kommen in die Wertung, die schlechteren Rundenergebnisse (6. bzw. 7. jedes Teams) werden gestrichen.
Die Turnierleitung wird Elke Rath übernehmen.
Wir erwarten einen spannenden, ausgeglichenen Wettkampf und hoffen auf ein wenig Zuschauerzuspruch aus dem Kreis der Minigolfvereine.   ARN


11.09.2014
Ligeneinteilung Saison 2015
Die endgültige Einteilung für die Ligen und der vorläufige Spielplan für die Saison 2015 ist heute vom Bundessportwart eingetroffen.
Mit folgendem Text wurde das Dokument verschickt:

Liebe Minigolffreunde, 
mit dieser Mail übersende ich Euch die endgültige Einteilung der neuen Ligen und Staffeln im überregionalen Ligenspielverkehr für die Saison 2015 zur Kenntnisnahme und weiteren Verwendung.
Die Datei beinhaltet auch den vorläfigen Spielplan. Ich bitte Euch, diesen Plan mit den betreffenden Vereinen abzustimmen. Einwände und Änderungswünsche zum Spielplan bitte ich bis spätestens 28.09.2014 einzureichen. Ich werde dann versuchen, dies im endgültigen Plan umzusetzen. Die endgültigen Pläne werden dann Anfang Oktober veröffentlicht.
Einige Austragungsorte für die neutralen Spiele auf dem System Filzgolf stehen derzeit noch nicht fest, insbesondere bei den Süd-Ligen. Sollte ein Verein oder Landesverband Interesse haben, einen oder mehrere dieser Spieltage auszurichten, bitte ich um kurzfristige Nachricht.
Für evtl. Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.
Mit sportlichen Grüßen
Günter Schwarz

Für die HBSV - Vereine ergeben sich folgende Ligeneinteilungen:

1. Bundesliga Süd

2. Bundesliga Süd

3. Bundesliga Süd - Staffel 1

Herrenmannschaften
6 + E

Damenmannschaften
3 + E

Gemischte Mannschaften
6 + 1 + 1

Gemischte Mannschaften
5 + 1 + 1

SG Arheilgen

1. MGC Mainz

Keine HBSV Mannschaften
 am Start

MC Schriesheim

1. MGC Mainz

MSK Olching 1

MSV Bad Kreuznach

MGC putter Künzell

MSC Bensheim-Auerbach

BGSV Bad Homburg

1. BGC Singen

SpG Schwaikheim/Ludwigshafen

SG Arheilgen

1. NMC Kelheim

MSK Olching 2

MGC Traben-Trarbach



ARN


04.08.2014
Aufstiegsspiel zur Hessenliga

Die Mannschaft des MGC Bad Soden Salmünster hat ihre Teilnahme am Aufstiegsspiel abgesagt.
Somit werden am 27. + 28.09. in Bensheim-Auerbach nur der SV Dreieichenhain und der TSV Pfungstadt um den freien Platz für die Hessenligasaison 2015 spielen.  ARN

29.07.2014
Ligeneinteilung Saison 2015 / Aufstiegsspiele

Überregionaler Spielbetrieb
Nachdem die Termine für die Meldefristen nun abgelaufen sind, hat Bundessportwart Günter Schwarz die Teilnehmer in den einzelnen Ligen bekannt gegeben. Die zuletzt verschickte Liste ist hier angehängt.
Im Südbereich sind das folgende Mannschaften:

1. Bundesliga Süd

 

2. Bundesliga Süd

Herrenmannschaften 6 + E

Damenmannschaften 3 + E

 

Gemischte Mannschaften 6 + 1 + 1

SG Arheilgen

1. MGC Mainz

 

BSV Inzlingen

1. MGC Ludwigshafen

1. MGC Mainz

MSK Olching 1

 

1. BGC Singen 2

OMGC Ingolstadt

MGC putter Künzell

MSC Bensheim-Auerbach

 

MSK Olching

1. MGC Mainz 2

1. BGC Singen

SpG Schwaikheim/Ludwigshafen

 

1. KC Homburg

BGC Heilbronn 1

1. NMC Kelheim

MSK Olching 2

 

TG Höchberg

Sieger Aufstiegsspiel

Aufstiegsspiel zur 1. Liga nicht erforderlich

 

Aufstiegsspiel in Landshut :
MC Schriesheim, BGC Neutraubling



Aus dem Bereich des HBSV haben MSC Bensheim-Auerbach und SG Arheilgen 2 auf die mögliche Teilnahme am Aufstiegsspiel zur 2. Bundesliga verzichtet.

3. Bundesliga Süd

Gemischte Mannschaften  5 + 1 + 1

Verlierer Aufstiegsspiel zur 2. Bundesliga

1. BGC Bad Füssing

MSV Bad Kreuznach

BGC Heilbronn 2

SG Arheilgen 2

1. KC Homburg 2

MGC Schwaikheim

1. MGC Mannheim

BGC Bad Berneck

BGSV Bad Homburg

MGC Murnau am Staffelsee

FZC Bliesen

TV Niederstetten

MGC Traben-Trarbach

MGC Ravensburg-Weingarten

Aufstiegsspiel zur 3. Liga nicht erforderlich



Die Teilnehmer der 2. und 3. Bundesliga werden vom Bundessportwart noch nach regionalen Gesichtspunkten auf 2 bzw. 3 Staffeln verteilt.
Die obige Darstellung entspricht noch nicht den regionalen Staffeleinteilungen.
Bemerkenswert aus Sicht des HBSV ist die Tatsache, dass sowohl der MSC Bensheim Auerbach als auch die SG Arheilgen für ihre 3. Mannschaft den zugesicherten Platz in der 3. Bundesliga zurück gegeben haben und in der nächsten Saison in den Landesspielbetrieb absteigen und in der Hessenliga spielen werden.

Landesspielbetrieb
Der oben genannte Rückzug hat unmittelbaren Einfluss auf den Spielbetrieb der Hessenliga. Die Sollstärke der Hessenliga von 6 Mannschaften wird dadurch überschritten werden. Die Hessenliga spielt in der kommenden Saison mit den verbliebenen Teilnehmern
BGSV Bad Homburg 2, BGSV Bad Homburg 3, MSC Bensheim- Auerbach 2, BGSV Asslar, den beiden Absteigern MSC Bensheim-Auerbach 1, SG Arheilgen 3 und dem Sieger des Aufstiegsspiels zur Hessenliga mit 7 Mannschaften.

Aufstiegsspiel zur Hessenliga
Das Aufstiegsspiel bestreiten der SV Dreieichenhain als 5. der letzten Hessenligasaison und die beiden Meister der Gruppenligen, TSV Pfungstadt und MGC Bad Soden Salmünster.
Es findet am 27. + 28.09.2014 in Bensheim-Auerbach statt. 
Am Samstag den 27.09.2014 wird ab 09:00 Uhr auf Abteilung I (Beton) gespielt. Am Sonntag den 28.09.2014 wird ab 10:00 Uhr auf Abteilung II (Miniaturgolf) gespielt.
Die Vertreter der Vereine werden gebeten, falls noch nicht geschehen, ihre Teilnahme zu diesem Termin bei Elke Rath zu bestätigen.
ARN

25.06.2014
Meldungen für die neue Saison 2015

Überregionaler Spielbetrieb
Am vergangenen Wochenende haben die HBSV - Minigolfvereine die Punktspielsaison 2013/14 beendet.
Durch die im Frühjahr beschlossene Reform der Spielklassen und der Umstellung der Saison auf das Kalenderjahr beginnt die nächste Saison erst wieder im Frühjahr 2015.
Die neuen überregionalen Ligen werden gemäß diesen Übergangsbestimmungen gebildet.
Alle Vereine, die überregional spielen wollen, müssen jetzt Entscheidungen treffen und bis zum 15.07.2014 mit diesem Meldeformular ihre Entscheidung dem DMV-Sportwart kundtun.
 
Im Bereich des HBSV betrifft das folgende Vereine
SG Arheilgen für 1.Bundesliga Süd Herren (Buli 1, Zweiter) und 3.Bundesliga Süd gemischte Mannschaften (Regionalliga Südwest Herren, Dritter;  Regionalliga Süd Damen, Dritter)
MGC putter Künzell für 1.Bundesliga Süd Herren   (Buli 1, Sechster)
MSC Bensheim Auerbach für 1. Bundesliga Damen Buli 1 Damen, Vierter) und 3. Bundesliga gemischte Mannschaften (Regionalliga Südwest Herren, Zweiter)

Für das Relegationsspiel zur 3. Bundesliga am 06.+07.09.2014 kann sich der BGSV Bad Homburg mit bis zu 3 Mannschaften (Regionalliga Südwest, Fünfter; Hessenliga, Erster + Zweiter) anmelden.
Mit dem Meldeformular erklärt man verbindlich die Teilnahme in der neuen Liga oder verzichtet auf den zugeteilten Platz. Bitte unbedingt den Meldetermin einhalten!

Landesspielbetrieb
Die Entscheidungen inder Hessenliga und den beiden Gruppenligen ist ebenfalls gefallen.
In der Hessenliga haben die beiden Erstplatzierten (BGSV Bad Homburg 2 +3 ) die Möglichkeit, sich für das Relegationsspiel zur 3. Bundesliga zu melden. MGC Millennium Lorsch muss als 6. den Gang zurück in die Gruppenliga antreten. Der SV Dreieichenhain hat sich als Fünfter für das Relegationsspiel zum Verbleib in der Hessenliga qualifiziert.
Ebenfalls für das Relegationsspiel zur Hessenliga qualifiziert haben sich die beiden Meister der Gruppenligen (TSV Pfungstadt, MGC Bad Soden Salmünster). Sollte ein Meister auf die Teilnahme verzichten, kann der jeweilige Zweite (SG Arheilgen 3, MGC putter Künzell 2) nachrücken.
Die betroffenen Vereine erklären ihre Teilnahme am Qualifikationsspiel bitte formlos bis zum 15.07.2014 an die 2.Vorsitzende Sport Elke Rath. Bitte den Meldetermin einhalten!
Das Spiel wird voraussichtlich eine Woche nach dem Relegationsspiel zur 3. Bundesliga stattfinden. Genaue Terminierung erfolgt nach Entscheidung durch den Sportausschuss. Die Mannschaftszusammensetzung entspricht den Bestimmungen der Hessenliga in der kommenden Saison (gemischte Mannschaften, 5+1+1 mit Streichergebnis).

Laut Beschluss der HBSV-Hauptversammlung 2014 wird die Hessenliga in der kommenden Saison mit 6 Mannschaften starten. Die Mannschaftsstärke beträgt 5+1+1 mit Streichergebnis analog zu den Bestimmungen für die 3. Bundesliga. Es wird mit einer verschärften Abstiegsregelung gespielt, da die Hessenliga in der darauf folgenden Saison 2016 auf 5 Mannschaften reduziert wird.
Die Sollstärke der Gruppenligen beträgt 2015 ebenfalls 6 Mannschaften, ein Jahr später 5 Mannschaften. Die Mannschaftsstärke ab nächster Saison beträgt 4+1+1 mit Streichergebnis.   Die Anzahl der Gruppenligen wird wie bisher jedes Jahr abhängig von der Zahl der gemeldeten Mannschaften und der Sollstärke der Liga neu vom HBSV-Sportausschuss festgelegt.

ARN

17.06.2014  
DSM Qualifizierte 2014 + Deutsche Meisterschaft der Abteilungen

Mit folgendem Schreiben hat Senioren-Sportwartin Renate Hess die Vereine über die qualifizierten Teilnehmer des HBSV zu den
- Deutschen Seniorenmeisterschaften in Arheilgen
- Deutsche Meisterschaften Beton in Kempten
- Deutsche Meisterschaften Miniaturgolf in Büttgen
informiert.

Bitte für die DSM in Arheilgen die Meldung der Teilnehmer bis zum 19.06.2014 über den Meldebogen “C”€ nicht vergessen.

ARN


08.04.2014 
Qualifikation zur DSM

Nachdem der 3. Spieltag der Seniorenrangliste am vergangenen Sonntag durchgeführt wurde, steht auf unserer Ergebnisseite wieder eine aktuelle Liste mit dem Zwischenstand zur DSM 2014 in Arheilgen zur Verfügung. Alle Senioren / Seniorinnen, die für die Qualifikation zur DSM gemeldet und unterschrieben haben, sind mit der Markierung “DSM”€ versehen und in eine Reihenfolge nach den bisher erzielten Ergebnissen gebracht worden.
Dabei werden AK1 + AK2 in einer Tabelle zusammengefasst. Um sich für die DSM zu qualifizieren, sollte man am Ende der Saison auf einem der vorderen Plätze stehen und mindestens 4 Ranglistenturniere gespielt haben.
Auf Basis der zur Verfügung stehenden Quotenplätze sind die Plätze, die zur Teilnahme an der DSM berechtigen grün eingefärbt.
Die Zahl der zur Verfügung stehenden Quotenplätze kann sich durch beantragte Zusatzplätze noch geringfügig  verändern.
ARN

27.03.2014 
Neue Ligenstruktur 2015

Überregionaler Spielverkehr
Auf der DMV Bundesversammlung am 16.03.2014 wurden die auf der HBSV - Hauptversammlung vorgestellten Änderungen des Spieljahres   beschlossen. Ab 2015 dauert das Spieljahr wieder vom 01.01. - 31.12. , genau wie das Kalenderjahr.
modifizierter Rahmenterminplan 2013/2014
Rahmenterminplan 2015
Rahmenterminplan 2016

Heute hat der DMV die neue Ligenstruktur 2015 veröffentlicht. Sie entspricht ebenfalls den Informationen der HBSV - Hauptversammlung.
Die Übergangsbestimmungen für den überregionalen Ligenspielbetrieb zur Saison 2015 wurden ebenfalls verschickt.
Alle Vereinsvertreter, die in der kommenden Saison mit einer Mannschaft in einer überregionalen Liga teilnehmen möchten, sollten die Regularien baldmöglichst gut durchlesen. Für viele Mannschaften gibt es eine geänderte Auf-/Abstiegsregelung bzw. Anrechte auf Umstufung in eine höhere Klasse.
Alle Vereine, die in der Saison 2015 in einer überregionalen Liga teilnehmen möchten, müssen ihre Mannschaft(en) bis zum 15.07.2014 mit diesem speziellen Meldeformular beim DMV-Sportwart anmelden. Mannschaften, die ihr Aufstiegs- oder Umstufungsrecht nicht wahrnehmen wollen, müssen dies ebenfalls bis zum 15.07.2014 über das gleiche Formular tun.
Die Einhaltung des Meldetermins ist extrem wichtig, da sich daraus die erforderlichen Aufstiegsspiele ergeben. Alle erforderlichen Aufstiegsspiele finden am 06./07.09.2014 (Nachholspieltag 27./28.09.2014) statt.

Regionaler Spielverkehr
Für den regionalen Spielverkehr in Hessen (Hessenliga, Gruppenligen, Seniorenliga, Jugendliga) ergeben sich lt. Beschluss der HBSV- Hauptversammlung ebenfalls Änderungen ab der Saison 2015. Der HBSV Sportausschuss wird diese Änderungen in die Generalausschreibung einarbeiten. Nach Fertigstellung werden sie im Downloadbereich veröffentlicht.

Zusammengefasst die Beschlüsse der HBSV-Hauptversammlung:

ARN


23.02.2014 
HSBV- und HBSJ- Hauptversammlungen
Ausführliche Informationen über geplante Änderungen im DMV-Spielbetrieb

Mit den gleichen Personen im Vorstand wie bisher gehen HBSV und HBSJ in die nächste Amtsperiode.
Während bei der HBSJ Philipp Pester (jetzt 2. Vorsitzender) und Alexander Schneider (jetzt Beisitzer) nach den Neuwahlen ihre Ämter getauscht haben, wurden die zur Wahl stehenden Personen im HBSV Vorstand (1. Vorsitzender Erich Hess, 2. Vorsitzender Breitensport Wolfgang Weiser, Kassierer Ernst Frick) in ihren Ämtern bestätigt.

Mit 45 Personen hatte sich eine ungewöhnlich hohe Teilnehmerzahl im Hirschgartenrestaurant in Bad Homburg zu den diesjährigen Hauptversammlungen eingefunden. Nachdem Erich Hess bei der Eröffnung der Versammlung zunächst die Verschiebung der Ehrungen für erfolgreiche HBSV-Sportler auf den Termin der Hessischen Meisterschaft verkünden musste, da es bei den Einladungen der Teilnehmer zu Versäumnissen der Geschäftsstelle gekommen war, lief der Rest der Versammlung nach Plan.
Vor der Mittagspause lieferten die Abteilungsleiter wie gewohnt ihre Berichte zum vergangenen Jahr ab.
Sofern die Berichte mittels Präsentationsunterlagen gehalten wurden, sind diese im Folgenden als PDF-Version verlinkt.

Entgegen dem sinkenden Bundestrend halten sich die Mitgliederzahlen (pdf) beim HBSV in den vergangenen Jahren auf einem stabilen Niveau.
Elke Rath gab einen Überblick über die sportlichen HBSV-Erfolge (pdf), Michael Schmitt über die HBSJ-Erfolge (pdf) der vergangenen Saison.
Günter Arnold informierte über die seit 01.01.2014 gültigen Regeländerungen (pdf) und den Bereich des Medienwartes (pdf).
Wolfgang Weiser sprach über seine Bemühungen im Bereich des Breitensports (pdf)
Ernst Frick konnte auf die ausgeglichene Haushaltslage hinweisen, die einen geplanten Rückgriff auf Rücklagen unnötig machte.
Die Kassenprüfer Manfred Pester und Ute Rothermel bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung.
Hermann Oberding konnte von einer   Saison ohne Inanspruchnahme des Rechtsausschusses berichten.
Nach der Mittagspause erfolgte die kurze Diskussion der Berichte, die Entlastung des Vorstandes und die Neuwahlen mit der oben genannten Bestätigung der Amtsinhaber.

Geplante Umstellung der Saison und der Ligen- und Mannschaftszusammensetzung

Einen breiten Rahmen nahm dann die Information über die ab der kommenden Saison geplanten Änderungen im DMV-Spielbetrieb  ein.
Günter Arnold hatte die in der Sportwartevollversammlung verabschiedeten Anträge zur geplanten Umstellung des Spieljahres und Änderungen bei den Ligen- und Mannschaftszusammensetzungen in einer Präsentation (pdf) zusammengestellt und erläuterte die einzelnen Bereiche, auch anhand von kleinen Beispielen. Bei der anschließenden Diskussion fanden die geplanten Umstellungen in großen Teilen Zustimmung.
Anlass zur Kritik gab die geplante Überführung von Mannschaften in die neue Ligenstruktur, die Auf- / Abstiegsregelung zur 1. Liga Damen, die nicht bis in die oberste Liga hinein vollzogene Änderung auf Vereinsmannschaften (statt Damen / Herren-Mannschaften in Liga 1) und der Ligenstärke von 5 Mannschaften bereits am Ende der laufenden Saison 2013/14. Zwei Spieltage dieser Saison sind ja bereits unter dem bisherigen Regelwerk absolviert.

Als Anregung für die Bundesversammlung wurde mitgegeben, die Saisonumstellung auf das Kalenderjahr wie geplant auszuführen, ebenso mit Streichergebnis(sen) pro Runde statt einem festen Ersatzspieler bereits in der nächsten Saison zu beginnen.
Die Regelungen für die Ligen-Umstellungen sollte aber erst nach einer Übergangs-Saison ausgeführt werden. Dem Grundsatz, eine Saison nach dem gleichen Regelwerk zu beenden, mit dem sie auch begonnen hat, würde damit Rechnung getragen. Alle Vereine wissen dann vor Beginn der nächsten Saison, welche Auf- / Abstiegsregelungen und neue Ligenstrukturen sie am Ende erwartet und können ggf. bei ihren Mannschaftszusammenstellungen darauf reagieren. Besonders bei den Vereinen und Spielgemeinschaften der Damen-Regionalligen scheint   dieser Punkt von hoher Wichtigkeit.

Danach wurde ein Antrag des HBSV-Vorstandes behandelt, den Landes-Spielbetrieb im HBSV an die geplanten Änderungen im überregionalen Spielverkehr anzupassen. Die Zustimmung über die im Plenum erarbeiteten Änderungen, die im Weiteren aufgezählt werden, erfolgte mit großer Mehrheit. Der HBSV-Spielbetrieb wird sinngemäß so umstrukturiert, wie die   Empfehlung an die DMV-Bundesversammlung für den überregionalen Spielbetrieb lauten.

Mannschaftsstärke und Modus

Geplante Änderungen der Mannschaftsstärke, gültig ab 2015
Hessenliga
Alt: Vereinsmannschaften   6 + E + 1 Nachspieler a.K.
Neu: Vereinsmannschaften 5 + 1(2) mit einem (bzw. zwei bei Einsatz eines Schüler-/ Jugendspielers) Streichergebnis pro Runde + 1 Nachspieler a.K.

Gruppenliga :
Alt: Vereinsmannschaften   4 + E + beliebig viele Einzelspieler a.K.
Neu: Vereinsmannschaften 4 + 1(2) mit einem (bzw. zwei bei Einsatz eines Schüler-/ Jugendspielers) Streichergebnis pro Runde + beliebig viele Einzelspieler a.K.
Das Nachspielen von beliebig vielen Einzelspielern mit DMV-Spielerpass ist nur in der Gruppenliga möglich !

Seniorenliga:
Alt: Seniorenmannschaften (Sw1, Sw2, Sm1, Sm2)   3 + E
Neu: Seniorenmannschaften (Sw1, Sw2, Sm1, Sm2)   3 + (1) mit einem Streichergebnis pro Runde

Schüler-/Jugendliga:
Alt: Schüler-/ Jugendmannschaft (Schw, Schm) / (Jw, Schw, Jm, Schm)   3 + E
Neu: Schüler-/ Jugendmannschaft (Schw, Schm) / (Jw, Schw, Jm, Schm) 3 + (1) mit einem Streichergebnis pro Runde

Ligenzusammensetzung Sollstärke

Hessenliga
Saison 2015:   wie bisher   6 Mannschaften. Geänderte Abstiegsreglung (Zwei Absteiger statt einem) vor der Saison bekannt.
Saison 2016:   5 Mannschaften
Davon unbenommen behält Punkt 1.4.2 der Generalausschreibung sinngemäß seine Gültigkeit.
1.4.2 Sofern die Zahl der für eine Liga gemeldeten und qualifizierten Absteiger aus einer höheren Liga,Verbleibenden in dieser Liga und Aufsteiger aus einer unteren Liga zusammen mehr als 5 Mannschaften beträgt, erhöht sich die Besetzung dieser Liga für die betreffende Saison auf entsprechend mehr Mannschaften.

Gruppenliga
Saison 2015:   5 Mannschaften
Anzahl Gruppenligen werden auch in Zukunft jedes Jahr nach Anzahl der eingegangenen Mannschaftsmeldungen gebildet.
Bei Meldungen bis 10 Mannschaften >> 2 Gruppenligen; bei Meldungen bis 15 Mannschaften >> 3 Gruppenligen   usw.

Die HBSV-Generalausschreibung des Spielbetriebs wird dementsprechend angepasst werden.

Im folgenden Punkt Verschiedenes wurden die Vereine mit Miniaturgolfanlage nochmals aufgefordert, eine Bewerbung zur Ausrichtung der Miniatur- Abteilungsmeisterschaft 2016 abzugeben.
Die Ausrichtung des JLP 2015 im Bereich des HBSV soll auf der Betonanlage des BGSV Bad Homburg im Hirschgarten und einer der Miniaturanlagen in Dreieichenhain oder Pfungstadt durchgeführt werden. Die beiden Vereine müssen sich noch abschließend zu einer Durchführung äußern.
Gegen 16:00 Uhr konnte Erich Hess die Sitzung beenden.
ARN


03.02.2014
Einladungen für die HSBV- und HBSJ-Hauptversammlung

Am vergangenen Wochenende hat die HBSV-Geschäftsstelle folgende Einladungen und Tagesordnungen für die Hauptversammlungen 2014 verschickt.

Liebe Sportfreunde,
als Anhang erhaltet ihr die Einladungen sowie die Tagesordnungen für die HBSV-Jahreshauptversammlung und die
HBSJ-Jahreshauptversammlung.
Anträge an die Versammlungen sind entsprechend der Satzung an die HBSV-Geschäftsstelle bzw.den HBSJ Vorsitzenden zu stellen.
Weitere Unterlagen zu den Versammlungen erhaltet ihr in den nächsten Tagen.
HINWEIS:
Im Jahr 2016 ist der HBSV turnusmäßig mit der Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft System Eternit an der Reihe.
Der HBSV Vorstand hat beschlossen, dass Hessen diese Deutsche Meisterschaft ausrichten wird.
Hierzu wird jetzt ein hessischer Verein gesucht, der die Ausrichtung übernimmt.
Mit diesem Hinweis möchten wir hauptsächlich die Vereine ansprechen, die eine solche Meisterschaft noch nicht ausgerichtet haben. Die Systemmeisterschaften sind wegen ihrer Überschaubarkeit an Teilnehmern ein idealer Einstieg für Ausrichter. Der HBSV Vorstand wird Bewerber selbstverständlich bei der Erstellung der Bewerbungsunterlagen als auch bei der Organisation und Durchführung unterstützen.
Macht euch schon mal Gedanken ob eine solche Veranstaltung nicht etwas für euch wäre und lasst uns bei den Jahreshauptversammlungen darüber reden.
Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Weiser
HBSV-Geschäftsstelle

Die Versammlungen finden am 23.Februar 2014 im Hirschgarten-Restaurant in Bad Homburg statt.
Die Versammlung der HBSJ beginnt um 10:00 Uhr, die HBSV-Versammlung startet um 11:00 Uhr.

Neben den üblichen Tagesordnungspunkten und Neuwahlen werden diesmal die geplante Umstellung der Saison und die neuen Ligen- und Mannschaftseinteilungen auf überregionaler Ebene vorgestellt.
Die daraus resultierenden Änderungen im regionalen HBSV-Spielbetrieb sollen diskutiert und beschlossen werden.
Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.
ARN

12.01.2014
DMV Pokal - 1. + 2. überregionale Runde ausgelost

Im Rahmen der 30. Sportwarte-Vollversammlung wurden heute in Neuenstein-Aua die ersten beiden Runden des DMV-Pokals 2013 - 2015 ausgelost. Die drei Teams aus dem Bereich des HBSV waren wie immer im Süd-Top € der Auslosungsprozedur.
Folgende Begegnungen wurden für die erste Runde gezogen:

Spiel #

Heim

Gast

1

1.CGC Groetzingen

MGC Ingolstadt

2

OMGC Ingolstadt

MSK Olching

3

SG Arheilgen

MGC Schwaikheim

4

MGC Murnau

MGC putter Künzell

5

1.MGC Mainz

1.KC Homburg

6

1.MGC Ludwigshafen

MC Schriesheim

7

MGC Traben-Trarbach

1.BC Singen

8

TSV Pfungstadt

MGC Weinheim



Bei der zweiten Runde treffen dann die folgenden Mannschaften aufeinander:

Spiel #

Heim

Gast

9

1.CGC Groetzingen / MGC Ingolstadt

TSV Pfungstadt / MGC Weinheim

10

SG Arheilgen / MGC Schwaikheim

OMGC Ingolstadt / MSK Olching

11

1.MGC Mainz / 1.KC Homburg

MGC Murnau / MGC putter Künzell

12

MGC Traben-Trarbach / 1.BC Singen

1.MGC Ludwigshafen / MC Schriesheim



ARN

© Hessischer Bahnengolf Sportverband e.V.